Startseite | Ansprechpartner | Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz
 
  

Illinois - Land of Lincoln


Der US-Bundesstaat Illinois liegt im Mittleren Westen und damit mitten im Herzen der USA! Illinois bietet eine faszinierende Mischung aus Geschichte und Kultur, landschaftlichen Höhepunkten, Großstadtfaszination und mehr. Durch die Lage direkt am Lake Michigan gehört der Staat zu einer der landschaftlich schönsten Regionen der USA, den Großen Seen.

Auch geschichtlich hat Illinois – bekannt als Land of Lincoln – einiges zu bieten. Der berühmte US-Präsident Abraham Lincoln hat einen Großteil seines Lebens in Illinois verbracht und wenn man in Springfield, der Hauptstadt Illinois’, auf Lincolns Spuren wandelt, dann ist das Geschichte zum Anfassen.

Kultstatus hat auch eine der berühmtesten Straßen der Welt, die in Illinois, genauer gesagt in Chicago, ihren Anfang nimmt: die Route 66. Auch heute noch übt die Route 66 eine große Anziehungskraft auf Reisende aus aller Welt aus. Route 66 steht für das Gefühl der Freiheit – und genau die kann man in Illinois auf der original Route 66 erleben, die hier zu großen Teilen noch befahrbar ist. Überall entlang der Route 66 gibt es sie noch – die alten Diner und Tankstellen, die das Flair der Straße ausmachen. Am bekanntesten ist hier sicherlich Bill Shea’s Gas Station Museum in Springfield,wo man mit etwas Glück Bill Shea persönlich treffen kann, der viele Route 66 Geschichten zu erzählen hat.

12 Tage Rundreise ab/bis Chicago

1. Tag: Anreise nach Chicago
Nach Ankunft am Flughafen kurze Fahrt in eigener Regie in die Innenstadt. 3 Übernachtungen im Hotel Congress Plaza.

2. und 3. Tag: Chicago
Entdecken Sie diese pulsierende Metropole am Ufer des Michigan Sees. Beeindruckend ist die moderne Architektur, die spektakulären Wolkenkratzer, die malerische Lage am See und die zahlreichen Jazz- und Blueslokale. In Chicago ist auch der Ausgangspunkt der legendären Route 66, die quer durch Amerika bis nach Los Angeles führte.

4. Tag: Chicago – Rockford (ca. 180 km)
Am Vormittag übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zuerst am Seeufer entlang, fast bis zur Grenze nach Wisconsin. Es geht dann landeinwärts nach Rockford. Die Fahrt führt durch waldreiches Hügelland. Rockford wird auch „Forest City“ genannt und hat über 160 Parks. Im Time Museum kann man historische Uhren bewundern. Übernachtung im Hotel Quality Inn.


5. Tag: Rockford – Moline/Rock Island (ca. 230 km)

Es geht nach Westen, über Freeport, wo man eine Fahrt mit einer historischen Dampfeisenbahn bis zum Mississippi machen kann, der die westliche Grenze des Staates Illinois bildet. Die Straße führt nun mehr oder weniger am Mississippi River entlang. Unterwegs kann man einige der großen Flussschleusen sehen. Übernachtung im Best Western Airport Inn Moline.
Am Abend kann man sein Glück auf einem der Kasinoschiffe in Rock Island versuchen.

6. Tag: Moline – Collinsville/St.Louis (ca. 360 km)
Auch die heutige Route führt fast immer am gemächlich dahin fließenden Mississippi entlang. Der kleine malerische Ort Quincy wurde 1822 gegründet und ist mit seinen alten Häusern ein Kleinod. Am Abend erreichen Sie East St. Louis, wo Sie im Best Western Collinsville Inn übernachten (2 Üb.).

7. Tag: St.Louis und Umgebung
Heute können Sie das „Tor zum Westen“ mit dem berühmten Gateway Arch besichtigen. Der Cahokia Mounds State Park bei Collinsville ist die älteste prähistorische Indianer-Stätte der USA und UNESCO Welt Kulturerbe.

8. Tag: Collingsville – Rend Lake (ca. 250 km)
Weiter am Mississippi entlang geht es ganz bis in den südlichsten Zipfel des Staates, dort wo der Ohio River in den Mississippi mündet. Der Süden ist geprägt durch riesige Wälder und zahlreichen Seen. Sie übernachten heute im Rend Lake Resort, sehr schön am Rend Lake, südlich von Mt. Vernon gelegen (2 Üb.).

9. Tag: Rend Lake
Ein Tag zum Entspannen am zweitgrößten künstlichen See in Illinois.

10. Tag: Rend Lake – Springfield (ca. 230 km)
Durch Zentral Illinois geht es heute in die Hauptstadt des Staates. Springfield ist aber nicht nur die Hauptstadt, sondern auch Heimat des berühmten Präsidenten Abraham Lincoln. Sein Wohnhaus, sowie das State Capitol, können besichtigt werden. Springfield ist zudem ein Zentrum der Route 66. Übernachtung im State House Inn.

11. Tag: Springsfield – Joliet (ca. 280 km)
Heute geht es mehr oder weniger auf der berühmten Route 66, die nur noch in Teilstücken vorhanden ist, zurück nach Chicago. In dem kleinen Ort McLean muss man einfach im Dixie Trucker’s Home (an der alten Route 66) Mittagsrast machen. Seit 1928 versorgt man hier die Gäste mit reichhaltiger Hausmannskost. Übernachtung im Best Western Joliet Inn. Joliet liegt am südlichen Rand des Großraums Chicago.

12. Tag: Rückfahrt zum Flughafen (ca. 80 km)
Wenn Sie noch etwas shoppen möchten, können Sie im Oak Brook Center auf dem Weg zum Flughafen einen Stop einlegen. Sie geben am Flughafen Ihren Mietwagen ab und treten die Heimreise an.

Termine: täglicher Beginn möglich 01.04. bis 31.10.
Eingeschlossene Leistungen

•12 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels •Mietwagen „All Inklusiv“ •unbegrenzte Meilen •CDW Versicherung ohne Selbstanteil des Mieters •Zusatz-Haftpflichtversicherung mit 2 Mio. Euro •1. Tankfüllung •Kosten für alle Zusatzfahrer über 25 Jahre •Insassenunfall- und Gepäckversicherung •Streckenbeschreibung •Straßenkarten und Infomaterial.
Nicht eingeschlossen sind: •Flüge •sämtliche Mahlzeiten •Benzin und ggf. Straßenbenutzungsgebühren Mehrkosten für Fahrer unter 25 •Nationalparkeintritt •Parkgebühren
Pro Person im Doppelzimmer ab ca. EUR 1.410,-
zuzüglich evtl. anfallender Saisonzuschläge für den Mietwagen