Startseite | Ansprechpartner | Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz
 
  

Best of South West


Wie der Titel schon sagt, erleben Sie auf unserer dreiwöchigen Rundreise das Beste des Südwestens. Ausgehend von San Francisco, einer der schönsten Städte der USA, beginnt Ihre Traumreise durch den Südwesten der USA. Wie Perlen an der Schnur reihen sich die Höhepunkte aneinander.
Sie sehen den Grand Canyon, das Monument Valley, Kulisse zahlloser Westernfilme, und fahren weiter zum Bryce Canyon – für viele USA-Besucher der schönste Nationalpark im Südwesten. Größer kann der Kontrast kaum werden: Las Vegas. Glitzerstadt mitten in der Wüste. Weiter geht es durch das »Tal des Todes« zu einer weiteren Berühmtheit: Yosemite Nationalpark.

3 Wochen Rundreise ab/bis San Francisco

1. Tag: Anreise nach San Francisco
Individueller Transfer vom Flughafen zu Ihrem Innenstadthotel. 3 Übernachtungen.

2. und 3. Tag: San Francisco
Es gibt viel zu entdecken in dieser Stadt, die zu den schönsten der USA zählt. Unternehmen Sie eine Schiffsfahrt nach Sausalito oder zur Gefängnisinsel Alcatraz. Am Abend sollten Sie versuchen in einem der Restaurants in Fisherman’s Wharf oder Pier 39 einen Tisch zu reservieren.

4. Tag: San Francisco – Monterey/Carmel (ca. 240 Km)
Sie verlassen San Francisco nach Süden, erreichen San Jose und dann geht es zur Küste nach Monterey. Der Besuch des sehr guten Meeres-Aquarium in Monterey lohnt sich unbedingt.


5. Tag: Monterey – Morro Bay/San Luis Obispo (ca. 230 Km)

Zuerst geht es über den berühmten 17-Mile Drive und dann auf dem spektakulären Highway No. 1 an der Küste entlang nach San Luis Obispo bzw. Morro Bay.

6. Tag: San Luis Obispo/Morro Bay – Santa Barbara – Los Angeles (ca. 380 Km)
Santa Barbara ist ein überaus attraktiver Ort an der Küste mit mexikanischer Atmosphäre. Anschließend Weiterfahrt an der Küste entlang durch den Prominentenwohnort Malibu nach Los Angeles.

7. Tag: Los Angeles
Am besten machen Sie mit dem Wagen eine Rundfahrt durch Hollywood, Beverly Hills, Santa Monica und Marina del Rey. Oder besuchen Sie einen der Vergnügungsparks wie Universal Studios oder Disneyland.

8. Tag: Los Angeles – Kingman (ca. 530 Km)
Heute ist eine lange Strecke durch die Mojavewüste. Nahe Barstow können Sie die „Calico Ghost Town“ besichtigen.

9. Tag: Kingman – Grand Canyon (ca. 300 Km)
Sie können heute über das längste noch vorhandene Stück der legendären Route 66 fahren. Am Nachmittag erreichen Sie den Grand Canyon und können diese einmalige Schlucht im Farbenspiel der untergehenden Sonne erleben.


10. Tag: Grand Canyon – Page/Lake Powell (ca. 220 Km)

Der erste Teil der Strecke führt weiter am Grand Canyon entlang mit mehreren Besichtigungspunkten. Little Colorado Gorge ist unbedingt einen Stopp wert, ehe es dann durch die Navajo Indianerreservation nach Page am Lake Powell geht.

11. Tag: Page – Monument Valley (ca. 180 Km)
Zuerst sollte man kurz hinter Page den Antelope Canyon besichtigen (Ausflugspaket). Am Mittag fahren Sie dann durch das Land der Navajo über Kayenta ins Monument Valley

12. Tag: Monument Valley – Moab (ca. 250km)
Durch eine einzigartige Landschaft führt die Strecke nach Moab, dem Ausgangspunkt zum Arches und Canyonlands NP. Unterwegs kann man kleine Abstecher unternehmen.

13. Tag Arches und Canyonlands N.P.
Beide Nationalparks liegen in der Nähe des kleinen Ortes Moab. Besuchen Sie am Vormittag Arches mit seinen gewaltigen Steinbögen und am Nachmittag dann den Canyonlands Nationalpark. Unbedingt muss man einen Abstecher zum Deadhorse Statepark unternehmen, von wo man einen atemberaubenden Ausblick auf eine hufeisenförmige Schlinge des Colorado Rivers hat.

14. Tag: Moab – Capitol Reef N.P. (ca. 230km)
Dieser Nationalpark ist sehr eindrucksvoll. Fast senkrechte Felswände einer Bergkette versperrten den ersten Siedlern den Weg. Sie fühlten sich an ein Riff im Ozean erinnert, daher eben auch der Name. Ein Straße durchquert diese Felswand, aber das Fortkommen im Innern des Nationalparks ist auch jetzt noch sehr beschwerlich.

15. Tag: Capitol Reef – Bryce Canyon (ca. 200 Km)
Am Staircase-Escalante Nat. Mon. entlang führt diese wunderschöne Strecke weiter nach Süden zum Bryce Canyon, der von vielen Besuchern als der Schönste der Nationalparks Utahs bezeichnet wird.

16. Tag: Bryce Canyon – Zion N.P. (ca. 160 Km)
Am Vormittag sollten Sie sich noch Zeit für den Bryce Canyon nehmen, ehe es dann die kurze Etappe zum nächsten Nationalpark, dem Zion geht. Den Nachmittag haben Sie dann noch für eine Wanderung im Zion zur Verfügung.

17. Tag: Zion – Las Vegas (ca. 220 Km)
Um die Mittagszeit erreichen Sie das glitzernde Spielerparadies Las Vegas. Am Nachmittag und Abend erkunden Sie die beeindruckenden Themenhotels.

18. Tag: Las Vegas – Death Valley (ca. 230km)
Wir empfehlen, den Vormittag in Las Vegas zu verbringen und erst am späten Nachmittag ins Death Valley zu fahren. Über hohe Bergpässe geht es in das „Tal des Todes“ bis auf 86 m unter Meeresniveau.

19. Tag: Death Valley – Mammoth Lakes (ca. 360 Km)
Sie verlassen das Tal des Todes nach Westen hin, durchqueren einen ausgetrockneten Salzsee und fahren dann an der Bergkette der Sierra Nevada entlang nach Norden.

20. Tag: Mammoth Lakes – Yosemite N.P. (ca. 160 Km)
Ehe Sie die Sierra Nevada am 3.000m hohen Tioga Pass überqueren, lohnt sich noch ein kleiner Abstecher zum Mono Lake. Am Abend erreichen Sie dann die Westseite der Sierra Nevada und den eigentlichen Nationalpark.

21. Tag: Yosemite N.P. – San Francisco (ca. 250 Km)
Den Vormittag können Sie noch im Yosemite NP verbringen. Sie verlassen die Bergwelt der Sierra Nevada und durchqueren auf dem Weg nach San Francisco das fruchtbare San Joaquin Valley.

22. Tag: Abreise
Je nach Rück- oder Weiterreise haben Sie noch Zeit für Besichtigungen oder Shopping. Sie geben am Flughafen Ihren Mietwagen ab und treten die Heim- oder Weiterreise an.

In der Zeit von Anfang Oktober bis Ende Mai ändert sich die Strecke wie folgt:
19. Tag: Death Valley – Visalia (ca. 450 Km)

Es geht südlich um das Sierra Nevada Gebirge herum zum Sequoia Nationalpark.
20. Tag: Visalia – Sequoia – Yosemite N.P. (ca. 250 Km)
Der Sequoia NP beherbergt die größten und ältesten Bäume, die riesigen mehr als 2.000 Jahre alten Sequoia Trees. Es geht dann weiter entlang der Sierra Nevada zum Yosemite Nationalpark.


Termine: täglicher Beginn möglich 01.04. bis 31.10.
Eingeschlossene Leistungen

•21 Übernachtungen (alle Unterkünfte in der jeweils gebuchten Kategorie) •Mietwagen „All Inklusiv“ •unbegrenzte Meilen •CDW Versicherung ohne Selbstanteil des Mieters •Zusatz-Haftpflichtversicherung mit 2 Mio. Euro •1. Tankfüllung •Kosten für alle Zusatzfahrer über 25 Jahre •Insassenunfall- und Gepäckversicherung •Streckenbeschreibung •Straßenkarten und Infomaterial.
Nicht eingeschlossen sind: •Flüge •sämtliche Mahlzeiten •Benzin und ggf. Straßenbenutzungsgebühren •Kosten für Fahrer von 21 bis 25 Jahre •Nationalparkeintritt •Parkgebühren
Pro Person im Doppelzimmer ab EUR 2.363,- (Standard Hotelzimmer)
Pro Person im Doppelzimmer ab EUR 2.999,- (Superior Hotelzimmer)
zuzüglich evtl. anfallender Saisonzuschläge für den Mietwagen